Benefiziathof  Weingut May
Schreiberweg 20 / 55294 Bodenheim

Tel. 06135-2595

 Wein & Sekt 

Das ist unser Element!

Lassen Sie sich von unserem vielseitigen Angebot an Wein und Sekt bezaubern.

Erkunden Sie schon jetzt
unsere Rebsorten. 

Alle unsere Weine erhalten Sie
direkt im Benefiziathof.

Schauen Sie vorbei und
probieren Sie!

 

Gerne lassen wir Ihnen unsere aktuelle Weinpreisliste zukommen. 

Bitte
Weinpreisliste zusenden!

Die Rebsorten …

… sind neben den verschiedenartigen Böden unserer Weinberge - Löss, Lehm, Kalkmergel und Ton - Garant für Vielfalt und Komplexität. Entweder sortenrein, in der Cuvée oder prickelnd präsentieren sich unsere Weine charakterstark und vielseitig. Überzeugen Sie sich selbst!

Unsere Weißwein
 

  • Riesling

  • Grauburgunder

  • Weißburgunder 

  • Chardonnay

  • Silvaner

  • Müller-Thurgau

  • Gewürztraminer

  • Bacchus

  • Scheurebe

Unsere Rotweine
 

  • Spätburgunder

  • Dornfelder

  • St. Laurent

  • Merlot

  • Frühburgunder

Die Weinberge

All unsere Weinberge verteilen sich auf die einzelnen Hänge des rheinhessischen  Weinorts Bodenheim, wo sie großteils nach Südosten schauend Jahr für Jahr ein festes Fundament und der Ursprung der Qualität unserer Weine bilden.
Der Boden wechselt in den einzelnen Lagen vom sandigen Lehm bis hin zum Ton. Löß sorgt für die nachhaltige Fruchtbarkeit, der Kalkmergel im Untergrund verleiht den Weinen eine milde Säure und einen reichen Körper.
Um das Leben im Boden und darauf zu erhalten, sind unsere Flächen begrünt, so dass es in der Mischung aus Kräutern, Klee und Gräsern über die gesamte Zeit des Wachstums grünt und blüht. Viele Insekten und auch seltene Pflanzen, wie die echte Schlüsselblume fühlen sich rund um unser Weingut wohl. Wir arbeiten in unseren Weinbergen herbizidfreiund dies nun schon seit einigen Jahren. Eine gezielte, zeitintensive Boden- und Weinstockpflege ermöglicht uns einen zurückhaltenden kontrollierten Pflanzenschutz.

Beim Anbau der Weine sind wir stets bemüht, zuerst das anzunehmen, was der Weinstock uns anbietet: Ne quid nimis! Allzuviel ist ungesund! Weder überfließende Massen noch harte Ertragsregulierung stehen im Einklang mit der Natur. Und diese weiß sich durch ihre Selbstregulation gut zu helfen. Darum ist es unsere Aufgaben, als Winzer und Oenologe bestmögliche Bedingungen für den Rebstock zu schaffen, damit sich dieser ungehindert und voll entfalten kann. 


Denn Qualität kommt aus dem Weinberg, ein guter Keller erhält sie nur...

Der Weinkeller

Dort werden wir besonders gefordert, die Möglichkeiten zu nutzen, die uns ein jeder neue Jahrgang bietet. Dazu sind uns viele Varianten und Nuancen im Ausbau gegeben, angefangen bei der Zeitspanne von der Ernte bis zum Keltern über den Ausbau und die Lagerung im Holzfass oder Edelstahlgebinde bis hin zum Zeitpunkt der Abfüllung unserer Weine. Dabei vergessen wir nicht das altbewährte oder scheuen innovative Ideen, jedoch den übermäßigen Einsatz technischer Mittel.

Daher besteht auch heute noch ein Teil unseres Weinkellers aus traditionellen Eichenholzfässern, denen wir gerade in den letzten Jahren durch gezielten Einsatz im Ausbau unserer Rot- und auch Weißweine neues Augenmerk geschenkt haben.